Kurzbeschreibung

AnwendungsbeispielSie geben Ihre Handy-Nummer dem Administrator des HandyDoorMate bekannt. Dieser trägt sie per SMS in die Liste der Zutritt-Berechtigten ein. Der Administrator teilt Ihnen danach die Telefonnummer des HandyDoorMate mit und Sie programmieren diese auf eine Kurzwahlnummer Ihres Handys ein. Ab sofort können Sie mit einem Tastendruck wie von Zauberhand Ihr Garagentor von fern öffnen. Mit der optionalen Türsprechstelle kann eine Person per Knopfdruck eine Sprechverbindung mit der „Alarmstelle“ bzw. „Pförtnerstelle“ herstellen und der „Pförtner“ entscheidet, ob er die Türöffnung von fern auslösen will.

Anwendungsbeispiel 1

Ideal für Sammelgaragen

GaragenausfahrtBei einem Mieterwechsel kann die Verwaltung ganz einfach Mutationen vornehmen: Vormieter per SMS löschen und neuer Mieter eintragen. Ein weiterer Vorteil dabei ist, dass kein Schlüssel übergeben werden muss.

 

Anwendungsbeispiel 2

Variante Türsprechstelle mit Ruffunktion

Mit der optionalen Türsprechstelle kann eine Person per Knopfdruck eine Sprechverbindung mit der „Alarmstelle“ bzw. „Pförtnerstelle“ herstellen. Der Pförtner kann entscheiden, ob er z. B. die Türöffnung von fern auslöst.

 

Anwendungsbeispiel 3

Dauermieter in öffentlichen Parkgaragen

öffentliche ParkgarageDauermieterin einer öffentlichen Parkgarage werden durch die Garagenverwaltung in die Liste der zugangsberechtigen Rufnummern eingetragen. Der Mieter braucht nun bei seinem Mobiltelefon noch die Kurzwahlnummer für die Garagenöffnung zu drücken und schon öffnet sich die Garagentüre. Administrativ aufwändige Schlüsselübergaben oder Garagenöffnungsgeräte gehören der Vergangenheit an.